Der schönste Blick über Cadaqués: Wanderung nach San Sebastián

Der schönste Blick über Cadaqués: Wanderung nach San Sebastián

San Sebastian ist der Name einer kleinen Einsiedelei, deren weiß gestrichenen Gebäude in mitten eines dunkel grünen Korkeichenwaldes von Cadaqués aus hoch über dem Dorf zu erkennen sind. Heute gehört San Sebastián der Familie Guinness (der Bierdynastie), die das Haus als Feriendomizil nutzt.

Einmal im Jahr am 20. Januar, den Tag des Heiligen Sebastian, macht sich das halbe Dorf auf den Weg nach San Sebastian, beladen mit Grillkohle, Bratwürsten, Wein und selbst gebackenen Kuchen, verteilt sich zwischen den alten Korkeichen und feiert ein Fest. Der Pfarrer liest eine Messe, danach wird gegrillt und nachmittags gibt es Volkstänze.

San Sebastia Cadaques
Von San Sebastián aus hat man einen wunderbaren Blick bis zum Cap de Creus
San Sebastian Cadaques

Für den Rest des Jahres ist das Gelände und die kleine Kirche geschlossen, aber der Weg den Berg hinauf lohnt sich trotzdem. Mit jedem Höhenmeter öffnet sich der Blick weiter . Das Dorf liegt ausgebreitet wie das Modell eines Stadtplaners um die Bucht von Cadaqués. Hinter den Dorf geht der Blick zum Leuchtturm Cap de Creus und weiter bis nach Frankreich.

Ausgangspunkt: Parkplatz Llané Gran

Dauer: 2,5 Stunden

Höhenunterschied: 385 m

Nivel: mittel

Vom Parkplatz aus folgt man zunächst einem asphaltierten Weg den Berg hinauf, an der ersten Weggabelung hält man sich links und ignoriert das Sackgassenschild. Es geht vorbei an den letzten Häusern des Dorfes, durch einen kleinen Kiefernwald und dann geht der Weg über in einen steinigen Pfad. Rechter Hand passiert man ein Ferienhaus, dann führt der Weg durch verlassen Olivenhaine und vorbei an meisterhaft geschichteten Steinmauern.

Der Aufstieg ist steil und etwas anstrengend, aber nicht schwierig. Nach etwa 1 Stunde gelangt man in den Korkeichen Wald der schon zum Gelände von San Sebastian gehört. Man passiert einen kleinen Schrein, der dem heiligen San Sebastian gewidmet ist. Ein paar Schritte weiter biegt man nach links auf einen kleinen Trampelpfad ab, der nach etwa 30 m in die Erdpiste mündet, auf der man wieder nach Cadaqués absteigt. Sie endet am ehemaligen Hotel Rocamar, von hier aus sind es noch circa 5 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung oder 15 Minuten bis zum Passeig in der Dorfmitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.